Ehrengast Georgien überreicht die GastRolle an Norwegen – Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2019

Frankfurt, 14. Oktober 2018 - Am Nachmittag des Messesonntags verabschiedet sich traditionell der amtierende Ehrengast und überreicht in einer feierlichen Zeremonie die sogenannte GastRolle an den Ehrengast des kommenden Jahres. Das eigens dafür geschaffene Kunstobjekt der Frankfurter Buchmesse wird in jedem Jahr um einen kurzen literarischen Beitrag des nachfolgenden Ehrengastes erweitert:
  
Georgien hatte im vergangenen Jahr einen Auszug aus dem berühmten Nationalepos „Der Recke im Tigerfell“ von Schota Rustaweli aus dem 12. Jahrhundert gewählt und die Zeilen in den kunstvoll geschwungenen Buchstaben des georgischen Alphabets verfasst:

Wie die Sonne gleiche Lichtflut auf Gestrüpp und Rosen gießt,
sieh, dass Arm’ und Reiche du mit gleicher Fürstengnade misst.
Auch den Trotz bezwing durch Güte, die allzeit bezwingend ist
spende – wie die Flut, vom vollen Meere kommend, meerwärts fließt.


Norwegen schrieb sich nun mit dem Gedicht des beliebten norwegischen Dichters Olav H. Hauge (1908-1994) „Det er den draumen“, auf Deutsch: „Das ist der Traum“, in die Rolle ein:

Det er den draumen me ber på
at noko vedunderleg skal skje,
at det må skje –
at tidi skal opna seg,
at hjarta skal opna seg,
at dører skal opna seg,
at berget skal opna seg,
at kjeldor skal springa –
at draumen skal opna seg,
at me ei morgonstund skal glida inn
på ein våg me ikkje har visst um.


Das ist der Traum, den wir tragen,
daß etwas Wunderbares geschieht,
geschehen muß –
daß die Zeit sich öffnet,
daß das Herz sich öffnet,
daß Türen sich öffnen,
daß der Berg sich öffnet,
daß Quellen springen –
daß der Traum sich öffnet,
daß wir in einer Morgenstunde gleiten
in eine Bucht, um die wir nicht wußten.


Übersetzung Klaus Anders
(aus Olav H. Hauge: Gesammelte Gedichte, Edition Rugerup 2012)

Nach einem literarischen Gespräch mit dem georgischen Autor Zurab Karumidze und der norwegischen Autorin Åsne Seierstad wurde die GastRolle an Norwegen übergeben. Die Musiker Mathias Eick, Kjetil Bjerkestrand und Herborg Kråkevik aus Norwegen bereicherten die feierliche Übergabe mit Klängen aus dem hohen Norden. Durch die Veranstaltung führte der Autor und Moderator Thomas Böhm.

„Wir haben in diesem Jahr und ganz besonders in dieser Woche ein einzigartiges Fest der georgischen Literatur und Kultur gefeiert“, sagte Medea Metreveli, Direktorin des Georgian National Book Center. „Wir konnten georgische Literatur in all ihren Facetten zeigen. Unser Gastlandauftritt auf der Frankfurter Buchmesse war ein großer Erfolg – nicht nur, weil unser Team viel Arbeit in dieses Projekt investiert hat und gemeinsam mit den georgischen Verlegern gute Ergebnisse vorweisen kann. Sondern auch, weil die deutsche Leserschaft, die Besucher und unsere deutschen Partner so offen waren und uns mit Liebe und Emotionen empfangen haben“, so Metreveli weiter. Die Begeisterung und Aufgeschlossenheit gegenüber den „Georgian Characters“ sei überall spürbar gewesen – auf der Messe, in Frankfurt, aber auch weit darüber hinaus. Dies sei eine hervorragende Basis, um den literarischen und kulturellen Austausch zwischen Georgien und Deutschland weiter zu vertiefen.
    
Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, sagte: „Der Ehrengastauftritt Georgiens hat die Herzen der Buchmessebesucher berührt: Eine Präsentation, in der das georgische Alphabet mit Leichtigkeit und Eleganz raumgreifend inszeniert ist, Performances, Musik, kulinarische Entdeckungen, Lesungen und vor allem eine beeindruckende Vielfalt literarischer Stimmen. Das Team um Medea Metreveli hat ein fulminantes Programm auf die Beine gestellt und uns in wenigen Tagen Georgiens ‚Characters‘ und ihre jahrtausendealte Kultur nahegebracht. Georgien hat uns auf eine Entdeckungsreise eingeladen – wir sind dieser Einladung sehr gern gefolgt.“
  
Margit Walsø, Direktorin von NORLA – Norwegian Literature Abroad, und Halldór Guðmundsson, Projektmanager des Ehrengastprojekts Norwegen 2019, gaben erste Einblicke, was die Besucher im kommenden Jahr erwartet: „‚Der Traum in uns‘: Der Ehrengastauftritt Norwegens steht unter dem Stern eines berühmten Gedichts von Olav H. Hauge. Nach dem wunderbaren Auftritt Georgiens träumen wir davon, mit Literatur, mit Kunst und Kultur Geschichten von den Menschen aus dem hohen Norden zu erzählen. Mit diesen Geschichten wollen wir die lesebegeisterten Besucher der Frankfurter Buchmesse im Sinne von Hauges Gedicht an einen faszinierenden Ort bringen, um den sie nicht wussten.“ Im Jahr 2016 wählten die Leser und Zuschauer des norwegischen Senders NRK dieses Gedicht Olaf H. Hauges zum bedeutendsten norwegischen Gedicht aller Zeiten.

Organisator des Gastlandauftritts ist NORLA – Norwegian Literature Abroad. NORLA wurde 1978 gegründet und hat allein seit 2004 zur Übersetzung von rund 5.200 norwegischen Büchern in 65 Sprachen beigetragen. Im Jahr 2019 präsentiert das Gastland seine Literatur und Kultur auf der Messe, in der Stadt Frankfurt sowie an vielen weiteren Orten in Deutschland.

HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN:

Presseunterlagen zu den beiden Gastländern finden Sie zum Download unter:
www.georgia-characters.com/TopMenu/Press.aspx
www.norway2019.com/de/press

Pressebilder zum Download haben wir hier für Sie bereitgestellt: www.flickr.com/photos/151985590@N07/albums

> weitere Pressemitteilungen > https://www.buchmesse.de/presse/pressemitteilungen
> weitere Pressefotos > https://www.buchmesse.de/pressefotos/

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.300 Ausstellern aus 102 Ländern, rund 286.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Der Business Club, mit Premium Service, Networking-Formaten und Konferenzen wie THE MARKETS, ist ausschließlich zugänglich mit dem Business Ticket, der Premium-Option für B2B-Besucher. Das 2016 entwickelte Format THE ARTS+ ist Messe, Business Festival und ein internationaler Treffpunkt der Kultur- und Kreativindustrie. Ziel ist es, die Potentiale der Digitalisierung für kreative Inhalte zu nutzen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Frankfurt EDU, das internationale Bildungsformat der Frankfurter Buchmesse, präsentiert innovative Konzepte, Inhalte und Technologien für die Zukunft des Lernens. Das Campus Weekend ist das Wochenende für Studierende auf der Frankfurter Buchmesse. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com