Direkt zum Inhalt

Noch 328 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

THE ARTS+/B3 Future of Culture Festival 2019: Inspirierendes Fachtreffen und Publikumsmagnet

Am Sonntag, 20. Oktober 2019, ging in Frankfurt/Main die Premiere von THE ARTS+ /B3 erfolgreich zu Ende. Rund 147.000 Besucherinnen und Besucher sahen die gelungene Kombination aus kreativen Medienprojekten, wegweisender digitaler Kunst, inspirierendem Konferenzprogramm und internationalem Netzwerktreffen der Kreativwirtschaft. Künstler und Kulturschaffende aus aller Welt präsentierten über 100 Projekte und Institutionen, sowie Kunstwerke aus den Bereichen Videokunst, Film, Immersion, Games, XR und KI.

Publikumsmagneten waren u.a. der B3 VR_PARK, die 250 qm große Immersive Stage und der Ausstellungsbereich mit digitalen Innovationen im Kulturbereich. Bei den Fachkonferenzen stießen der Focus: Film Networking Day, die zweite Frankfurt Creative AI Conference, der European Innovation Summit und die Mikro-Konferenzen auf ein sehr großes Interesse beim Fachpublikum.

Angela Dorn, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst: „Besucherinteresse und Medienresonanz zeigen ganz deutlich: Die Kooperation zwischen B3 und THE ARTS+ hat die Erwartungen mehr als erfüllt. Das Experiment hat sich gelohnt. Hier wächst ein internationales Spitzenevent in Frankfurt, von dem wichtige Impulse ausgehen für die Zukunft von Kultur und Kreativwirtschat. Genreübergreifend und mit den nötigen Grenzüberschreitungen.“

Holger Volland, Gründer von THE ARTS+ und Vice President der Frankfurter Buchmesse: „THE ARTS+ ist der Bereich der Buchmesse, auf dem man am stärksten einen Blick in die Zukunft der Kultur- und Kreativwirtschaft werfen kann. Hier wird digitale Kultur sichtbar und dadurch in all ihren Entwicklungen und Möglichkeiten debattierbar. Durch die Kooperation mit der B3 konnten wir Projekte zeigen, die fantastische neue Welten des visuellen Storytellings aufgemacht haben.“

Prof. Bernd Kracke, Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) und Künstlerischer Leiter der B3: „B3 /THE ARTS+ hat die hohen Erwartungen übertroffen und hat mit ihrem Fokus REALITIES den Zeitgeist perfekt eingefangen. Frankfurt war in diesen Tagen ein internationales Zentrum wichtiger künstlerischer Visionen, innovativer Bewegtbildprojekte und gesellschaftspolitischer Debatten.“

Ausgewählte Highlights des THE ARTS+/B3 Festival 2019

Herzstück war die zentrale Ausstellung zum Fokus REALITIES, in der Künstlerinnen aus Europa und Übersee bahnbrechende Arbeiten aus den Bereichen Videokunst, Virtual Reality sowie Spiel- und Kurzfilm präsentierten. Im VR_PARK forderten 25 Arbeiten, zumeist Welt-, Europa- sowie Deutschlandpremieren, das Verständnis von Realität digital heraus. Im klassischen Filmprogramm stellten sich 25 Spiel- und Kurzfilme und ausgesuchte TV-Serien dem Urteil von Besuchern und Wettbewerbs-Jury, darunter zahlreiche Erstaufführungen. Am Parcours, der regionalen Verlängerung von B3/THE ARTS+, haben u.a. die Kunsthalle Darmstadt, das Museum Sinclair-Haus, der Nassauische Kunstverein Wiesbaden, sowie die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung mit eigenen Ausstellungen und Aktivitäten rund um den Fokus REALITIES teilgenommen.

Ein Highlight waren auch die CREATE YOUR REVOLUTION-Talks am Mittwochabend: Mitreißende und engagierte Sprecherinnen und Sprecher wie Gina Belafonte, Memory Banda, Phyllis Omido, Jennifer Clement, Tea Uglow und Jochen Sandig, die inspirierende und aufrüttelnde Vorträge zu den Themen Aktivismus und kulturelles Engagement hielten. Oder, um es mit den Worten von Artivistin Gina Belafonte zu sagen: "Es ist unsere Pflicht, für unsere Freiheit zu kämpfen / es ist unsere Pflicht zu gewinnen / wir müssen einander lieben und schützen / wir haben nichts zu verlieren außer unseren Ketten."

Weltpremiere am 17.10.: Das Massachusetts Institute of Technology nutzte die Bühne von B3 /THE ARTS+, um zum ersten Mal sein Centerbook vorzustellen. Diese erste umfassende Geschichte des Center for Advanced Visual Studies am MIT zeichnet anhand persönlicher Berichte, Ausstellungsdokumentationen und bahnbrechender Kunstwerke Geschichte und Blüte eines einzigartigen Forschungsknotens nach, der sich seit 1967 der Interaktion von Kunst, Wissenschaft, Technologie und Umwelt widmet.

Beim Focus: Film Networking Day am 18. Oktober 2019 stand der THE ARTS+ Salon ganz im Zeichen der filmischen Adaption literarischer Stoffe sowie den Trends im Bereich Bewegtbild. Expertinnen aus der Verlags- und Filmwelt, aus Gaming und neuen Medien trafen sich zu Best-Cases Studies, Panels und Matchmaking-Sessions, darunter Branchengrößen wie Quirin Berg, Grace Glowicki, Marty Brochstein, Hans Petter Moland und Pier Nirandara.

Am Samstagabend, 19.10.2019 wurden die Frankfurter Buchmesse Film Awards sowie die B3 BEN Awards im Frankfurt Pavilion verliehen. Oliver Schwebel, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Frankfurt, Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, und Prof. Bernd Kracke (HfG / B3) sowie Silvia von Metzler ehrten u.a. den Oscar-prämierten Regisseur Steve McQueen mit dem BEN Hauptpreis in der Kategorie Most Influential Moving Image Artis.

Stimmen zu B3/THE ARTS+

Lena Chen, „Expose her“ (USA)
„Die B3 Biennale ist eine wunderbare Plattform für junge Künstlerinnen, die disziplinübergreifend arbeiten, den kreativen Prozess revolutionieren und die Kontrolle über ihre Selbstdarstellung zurückgewinnen wollen. Das Bewegtbild und das Buch sind keine Konkurrenten, sondern Verbündete. In den kommenden Jahren werden Geschichtenerzähler immer neue immersive Formate entwickeln, die Elemente aus Theater, Gaming, VR/AR und Bewegtbild zusammenführen, um die Grenzen zwischen Kunst und Realität weiter aufzulösen.“

Rose Kay, CEO Immersive Storylab (GB)
"Wir müssen uns immer wieder fragen: Was ist content?  Und auf welchen Wegen verläuft die Kommunikation zwischen den Menschen? Dabei geht es immer um Geschichten: Content ist story to me. Ob in Büchern oder in Filmen, bei Virtual oder Augmented Reality. Denn im Kern geht es, egal auf welchen Kanälen, immer ums Geschichtenerzählen."

Nikita Mathias, Munch Museum (NO)
"Für das Munch Museum ist ARTS+ die ideale Arbeits- und Denkplattform, um neue digitale Projekte vorzustellen und vom Publikum direktes Feedback zu erhalten. Wir tauschen uns hier mit anderen Kultur- und Digitalschaffenden aus und loten Möglichkeiten für Kollaborationen aus."

René van Engelenburg, Dropstuff Media (NL)
"THE ARTS+ ist eine Plattform für zukünftiges Storytelling, die weit über die Form der traditionellen Medien hinausgeht. Dropstuff zeigt hier immersive Erfahrungen, denn es ist unser gemeinsames Ziel, Kunst und Technologie mit einem breiteren Publikum zu verbinden. Für uns als niederländische Medienkünstler ist es auch ein großes Tor zur professionellen Kulturszene in Deutschland und Europa."

Philip Rooke, CEO Spreadshirt (DE)
"Wir hatten fünf inspirierende und so motivierende Tage auf der ARTS+ und sind stolz, hier die Kampagne „Create Your Revolution“ gemeinsam gestartet zu haben. So unterstützen wir Aktivistinnen wie Memory Banda und Gina Belafonte auf ihrer Mission, die Welt durch Kultur zu einem besseren Ort zu machen. Spreadshirt begleitet sie dabei, Ihre Botschaft international zu verbreiten."

Vincent Lafrenière, VR-Experience Gymnasia (F)
"Ich bin beeindruckt, wie vielfältig die B3 ist. Alle Arbeiten, die ich gesehen habe, sind mit Herz gemacht. Und was mich beeindruckt hat, sind die Menschen. Alle hier waren so interessiert an der Arbeit anderer. Es gibt viel Neugierde. Jeder möchte etwas dazu lernen und sich inspirieren lassen. Es ist kein Wettbewerb. Sondern eine gemeinsame Arbeit über bewegte Bilder. Das Bewegtbild wird das Buch nicht ersetzen. Gleich ob Kino, VR, Theater oder Buch. Wir müssen Geschichten auf viele verschiedene Arten erzählen, weil wir viele verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten haben."

Kevin Cunningham, 3-Legged-Dog (USA)
"
B3 ist für uns transmediale Künstler seht wichtig. Es hat uns viele verschiedene Möglichkeiten eröffnet. Wir haben z.B. neue Partner in China und Europa gefunden. Es war eine wirklich gute Erfahrung. Das Bewegtbild beginnt sich an die physische Realität zu binden und es gibt immer mehr eine Brücke zwischen Kino und alltäglicher Realität. Kultureller Ausdruck ist additiv. D.h., es wird künftig Es wird nur noch mehr künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten geben. So ist es immer gewesen."

Itay Tal, Regisseur „God of the piano“
"Was für ein aufregendes und lebendiges Festival.  Ich habe jeden Moment meines Aufenthaltes hier genossen und war stolz darauf, meine Deutschlandpremiere auf der B3 zu haben. Ich fühle mich zutiefst geehrt, den Best Feature Award erhalten zu haben - ein großartiges Extra auf einem ohnehin schon tollen Erlebnis."

 

Über THE ARTS+/B3
THE ARTS+ Future of Culture Festival findet jedes Jahr im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt und beschäftigt sich mit der Zukunft der Kreativ- und Kulturwirtschaft: Es ist ein internationaler Showroom der Zukunft, der die kreativen Köpfe und Pioniere des digitalen Ökosystems zusammenbringt – mit inspirierenden Keynotes von nationalen und internationalen Sprechern sowie außergewöhnlichen Performances. 2019 ist THE ARTS+ eine einzigartige Partnerschaft mit der B3 Biennale des bewegten Bildes eingegangen, einer Veranstaltung der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Die B3 dockt mit wesentlichen Programmteilen an das erfolgreiche Festival an und wird u. a. ihre renommierte Leitausstellung inmitten des THE ARTS+ Areals in Halle 4.1 zeigen. Zudem ist das Areal das Herzstück von CREATE YOUR REVOLUTION, der diesjährigen Kampagne der Frankfurter Buchmesse, die sich der Bedeutung und Zukunft der Kultur widmet. www.theartsplus.com / www.b3biennale.de