Direkt zum Inhalt

Noch 98 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

„Tomorrows Versus Yesterdays. How Creatives Can Fix the Future.” – Visionär Andrew Keen spricht beim EFM Horizon-Programm auf der Berlinale

Fünftägiges Horizon-Programm des European Film Market wirft Licht auf die Zukunft der Film- und Medienbranche

Andrew Keen – Bestsellerautor, „Antichrist des Silicon Valleys“ und einer der ersten, der vor den Gefahren des Internets für Kultur und Gesellschaft warnte – spricht im Rahmen des EFM Horizon Programms auf der Berlinale über die Möglichkeiten der Kreativindustrie, ein besseres 21. Jahrhundert zu gestalten. Die Veranstaltung wird präsentiert von THE ARTS+, der Innovationsplattform der Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober 2020), in Kooperation mit der Digital-Konferenz DLD, und findet statt am 25. Februar 2020 um 10 Uhr in der Berliner Freiheit (Berliner Freiheit 2, 10785 Berlin).

Die Welt, wie wir sie kennen, verändert sich: Globalisierung, Digitalisierung, die Krise der Demokratie, wachsende wirtschaftliche Ungleichheit, Migration, Klimawandel, das Aufkommen nationalistischer und extremistischer Positionen – all dies stellt die Weltgemeinschaft vor Herausforderungen in bisher unbekannten Dimensionen. Welche Chancen bietet hierbei Technologie und welche Rolle können Kulturschaffende einnehmen? Das ist eine der Kernfragen, mit der sich Andrew Keen in seiner Keynote "Tomorrows Versus Yesterdays. How Creatives Can Fix the Future" beschäftigen wird. Der weltbekannte Vordenker wird die Rolle von Kultur und Medien im Ringen um eine bessere Zukunft diskutieren.

Andrew Keen ist Autor, Filmemacher und Podcaster. Er hat fünf Bestseller geschrieben, ist Gastgeber der preisgekrönten Podcast-Reihe Keen On und Regisseur des Films How To Fix Democracy. Für sein Buch How to Fix the Future und den Film Tomorrows Versus Yesterdays hat er – auf der Suche nach möglichen Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit – weltweit die klügsten Denker der Technologie interviewt.

"Es ist mir eine Ehre, beim EFM Horizon-Programm auf der Berlinale eine Keynote für eine Veranstaltung der Frankfurter Buchmesse zu halten. Als Schriftsteller, Podcaster und aufstrebender Filmemacher bin ich mir der kulturellen Reichweite und der wirtschaftlichen Bedeutung der internationalen Filmindustrie sehr bewusst. Und so kann ich es kaum erwarten, meine Vision zu teilen, wie wir Kulturschaffenden es auch in unruhigen Zeiten schaffen können, die Welt zu einem besseren Ort zu machen", sagt Keen zu seinem Auftritt.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Initiative CREATE YOUR REVOLUTION (www.cyr.world), die sich für Meinungsfreiheit und demokratische Werte einsetzt. 2019 hatte die Frankfurter Buchmesse – gemeinsam mit den Vereinten Nationen Spreadshop, ARTE und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – diese Initiative gestartet und gibt Kulturschaffenden und Kreativen seither eine Stimme, ihr Engagement sichtbar zu machen und damit für ein neues Zeitalter der Hoffnung einzutreten – so wie es auch die Vereinten Nationen mit ihren Sustainable Development Goals fordern.

Das fünftägige Horizon-Programm des European Film Market (21.-25. Februar, in der Berliner Freiheit, www.efm-horizon.com) wirft ein Licht auf die Zukunft der Film- und Medienbranche. Nachhaltigkeit, Well-Being, Diversität, Storytelling, Künstliche Intelligenz und immersive Medien stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe. Eröffnet wird das Programm am Freitag, 21. Februar, mit der Präsentation des 7. Nostradamus Report – unter der Überschrift A Creative Explosion durch Johanna Koljonen, Autorin des jährlichen Reports des Göteborg Film Festivals.

Während bisher nur die Teilnehmer des European Film Market das vielfältige Programm des EFM Horizon besuchen konnten, öffnet EFM Horizon 2020 den Zugang erstmals für weitere Teilnehmer aus der Kreativbranche. Ausgewählte Veranstaltungen, so auch die Keynote mit Andrew Keen, können mit einem limitierten Schnupperticket besucht werden. Weitere Informationen: www.eventbrite.de

 

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.450 Ausstellern aus 104 Ländern, mehr als 300.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Über DLD
DLD (Digital, Life, Design) DLD ist die internationale Konferenz- und Innovationsplattform von Hubert Burda Media. 2005 von Geschäftsführerin Steffi Czerny mitbegründet, wird DLD inzwischen von „The Economist” als eine der beiden wichtigsten Innovationskonferenzen in Europa betitelt. Die Konferenz von Hubert Burda Media hat sich als internationale Plattform und kollektiver Think-Tank für Meinungsführer und Innovatoren aus aller Welt etabliert. Im Fokus der Konferenz steht die Transformation von Märkten, Medien, Kunst und Gesellschaft durch die Digitalisierung. Zu den vielen prominenten Speakern der DLD-Geschichte zählen unter anderem Satya Nadella (Microsoft), Reed Hastings (Netflix), Travis Kalanick (Uber), Jan Koum (WhatsApp), Mark Zuckerberg (Facebook), Eric Schmidt (Google), Evan Spiegel (Snap), Tristan Harris (Center for Humane Technology), Friedensnobelpreisträgerin Jody Williams, Princeton-Professor Daniel Kahneman, Genforscher Craig Venter, die Bestseller-Autoren Deepak Chopra und Paulo Coelho sowie die Architekten Zaha Hadid, Norman Foster und Rem Koolhaas.
DLD Media veranstaltet Europas führende Digital-Konferenz DLD in München sowie DLD Europe in Brüssel, DLD Singapore und das DLD Tel Aviv Festival. Darüber hinaus startete DLD 2017 eine Konferenzreihe an deutschen Universitäten unter dem Namen DLD Campus. Neben den Konferenzen versammelt DLD kreative und soziale Meinungsführer und Influencer auf der ganzen Welt in den DLD Salons in Städten wie Palo Alto, Brisbane, Tokio, London, Moskau, Barcelona und Los Angeles. www.dld.co


Über EFM Horizon
EFM Horizon ist ein fünftägiges Programm auf dem European Film Market, das die Zukunft der Film- und Medienbranche betrachtet und Orientierung in einer sich wandelnden Medienindustrie bietet. Keynotes, Vorträge, Präsentationen, Interviews und interaktive Workshops liefern Inspiration, Denkanstöße und neue Perspektiven zu Themen rund um aktuelle soziale, künstlerische, technologische und wirtschaftliche Entwicklungen mit einem interdisziplinären Ansatz. www.efm-horizon.com

 

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@buchmesse.de
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de
Tina Pfeifer, PR Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-271, pfeifer@buchmesse.de

> Alle Pressemitteilungen und Pressefotos sowie weiteres Pressematerial finden Sie auf unserer Website. https://www.buchmesse.de/presse