Direkt zum Inhalt

Noch 26 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Die Bewerbungsphase für das Frankfurt Fellowship und das Einladungsprogramm der Frankfurter Buchmesse läuft

Neu: Kinder- bzw. Jugendbuch im Fokus / Bewerbungsschluss: 30. April 2020

Frankfurt, 26. März 2020 – Ab sofort können sich Verleger*innen, Lektor*innen, Rechte- und Lizenzmanager*innen und Literaturagent*innen aus aller Welt für das Frankfurt Fellowship Programm und das Einladungsprogramm der Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) bewerben. Die diesjährigen Förderprogramme stellen zwei der wachstumsstärksten Segmente des internationalen Verlagswesens in den Fokus: die Bereiche Kinderbuch und Jugendbuch. Die Bewerbungsfrist für beide Programme endet am 30. April 2020.


Frankfurt Fellowship 2020 – Fokus: Jugendbuch
Nachwuchskräfte aus der Verlagsbranche mit dem Schwerpunkt Jugendbuch können sich ab sofort bewerben

Das renommierte Frankfurt Fellowship Programm der Frankfurter Buchmesse fördert seit mehr als 20 Jahren die internationale Vernetzung und den Wissenstransfer in der Buchbranche. Das diesjährige Programm stellt den Jugendbuchbereich in den Fokus und führt damit die zahlreichen Angebote und Aktivitäten rund um Medien von und für Jugendliche, die auf der Frankfurter Buchmesse 2019 stattfanden und auf der diesjährigen Messe weitergeführt und weiterentwickelt werden, fort. Nachwuchskräfte aus diesem Bereich des Verlagswesens – Verleger*innen, Literaturagent*innen sowie Mitarbeitende im Lektorat und im Rechte- und Lizenzbereich – können sich ab sofort für das Frankfurt Fellowship 2020 bewerben. Zu den Teilnahmevoraussetzungen gehören eine mehrjährige Tätigkeit im Verlagswesen und gute Englischkenntnisse.

Bei dem zweiwöchigen Programm vom 4. bis 18. Oktober 2020 besuchen die 16 ausgewählten Frankfurt Fellows Verlage und Buchhandlungen in mehreren deutschen Städten, tauschen sich über internationale Buchmärkte aus und nehmen an zahlreichen Veranstaltungen und Networking-Events teil. Das Programm 2020 beinhaltet auch Treffen mit Akteuren aus benachbarten Branchen wie Audio, Film und Games, um den branchenübergreifenden Austausch zu fördern. Das Programmhighlight bildet der Besuch der Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020).

In Gedenken an Fred Kobrak, der als engagierter und langjähriger Akteur der internationalen Buchbranche 2016 verstarb, unterstützt die Familie Kobrak das Fellowship-Programm der Buchmesse mit einer finanziellen Förderung.

Fiz Osborne, Editorial Director Illustrated Books at Scholastic (UK) und ehemaliger Frankfurt Fellow, sagt: „Im Rahmen des Programms haben wir nicht nur eine Vielzahl von Verlagen - von kleinen, unabhängigen bis hin zu den größten deutschsprachigen - besucht und viel über den Kinderbuchmarkt in Deutschland erfahren, sondern auch Freundschaften geschlossen. Sechs Jahre nach meiner Teilnahme bin ich immer noch mit den Fellows befreundet.”

Die Bewerbungsphase für das Programm endet am 30. April 2020. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind auf der Website zu finden: www.buchmesse.de/fellows

Ein Pressefoto der Frankfurt Fellows 2019 steht hier zum Download bereit. Bitte beachten Sie die Copyright-Angabe: © Frankfurter Buchmesse / Nurettin Çiçek
Ein Foto von Fred Kobrak kann hier heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie das Copyright: © Frankfurter Buchmesse


Einladungsprogramm 2020 – Fokus: Kinderbuch

Kinderbuch-Verleger*innen aus sich entwickelnden Buchmärkten können sich ab sofort bewerben

Das Einladungsprogramm ermöglicht es 20 Verlagen aus sich entwickelnden Buchmärkten, sich auf der Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2020) zu präsentieren und international zu vernetzen. Das Programm, das vom 8. bis 18. Oktober 2020 stattfindet, richtet sich an kleine, unabhängige Verlage aus Afrika, Asien, der arabischen Welt, Lateinamerika und der Karibik sowie Osteuropa. Das diesjährige Programm stellt das Kinderbuch in den Mittelpunkt. Kinderbuchverlage aus sich entwickelnden Buchmärkten können sich ab sofort für das Programm 2020 bewerben; gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Die sorgfältig ausgewählten Gäste erhalten neben Reise- und Aufenthaltskosten einen kostenlosen Messestand. Bereits vor Messebeginn nehmen die Programmteilnehmer*innen an einem zweieinhalbtägigen Seminar teil. Das Programm wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Auswärtigen Amt finanziert.

Deborah Ahenkorah, CEO und Verlegerin von African Bureau Stories (Ghana) und Teilnehmerin des Einladungsprogramms 2019, sagt: „Die Teilnahme am Einladungsprogramm hat mir einen guten Einblick in das internationale Verlagsgeschäft gegeben. Das Programm ermöglichte es unserem kleinen Verlag in der großen Liga mitzuspielen – eine bereichernde Erfahrung!“

Weitere Informationen zum Programm und zum Bewerbungsverfahren sind auf der Website zu finden. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2020: www.buchmesse.de/einladungsprogramm

Ein Pressefoto der Teilnehmenden des Einladungsprogramms 2019 steht hier zum Download bereit. Bitte beachten Sie die Copyright-Angabe: © Frankfurter Buchmesse / Nurettin Çiçek


Informationen zu Angeboten und Aktivitäten in den Bereichen Kinder- bzw. Jugendbuch der Frankfurter Buchmesse sind auf den Websites von Frankfurt Kids bzw. Frankfurt New Generation zu finden.

 

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.450 Ausstellern aus 104 Ländern, mehr als 300.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@buchmesse.de
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de
Ines Bachor, PR Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-189, bachor@buchmesse.de