Direkt zum Inhalt

 

Planen Sie Ihren Messebesuch

Literarische Inspiration und spannende Begegnungen – Das BOOKFEST-Programm lässt die Special Edition digital und vor Ort leuchten

Live aus New York: Talk mit Eliot Weinberger | Bov Bjerg und Deniz Ohde in der city

Jeden Oktober feiern Kulturbegeisterte das BOOKFEST. In diesem Jahr wird das beliebte Festival physisch als BOOKFEST city und erstmals auch virtuell als BOOKFEST digital stattfinden und feiert damit noch größer und bunter die Stars aus der internationalen Kultur- und Literaturszene. Beim BOOKFEST city (14.-18. Oktober) sind knapp 80 Events über alle fünf Messetage hinweg auf viele Locations in Frankfurt verteilt. Das BOOKFEST digital glänzt am 17. Oktober 2020, von 10.00 bis 22.00 Uhr, mit einem abwechslungsreichen ca. 28-stündigem Programm über zwei Kanäle. Beide Formate sind kostenlos zugänglich.

BOOKFEST digital – u.a. mit Elizabeth Gilbert und Matt Haig

Über den Call for Participation gingen 812 Einreichungen von 500 Verlagen aus 50 Ländern ein. Insgesamt wurden für das BOOKFEST digital 150 Beiträge von 80 Verlagen aus 30 Ländern ausgewählt. Die Zuschauer*innen erwartet eine Mischung aus Unterhaltung, Spannung, Wissenschaft, Lifestyle, Gourmet, Reise, Kinder- und Jugendbuch, Illustration uvm.

Matt Haig spricht über seinen jüngsten Roman "The Midnight Library". Axel Scheffler gibt Einblicke in den "Grüffelo"-Kosmos. Die Influencerinnen Mavie Noelle und Klaudia mit K unterhalten sich über "Let's do this!". Valentina Fast, Lana Rotaru, Francesca Peluso treffen sich zum Romantasy-Talk. Tilman Spreckelsen zeigt sich im Gespräch mit dem Kinderbuchautor Paul Maar. C. R. Rodenwald gibt mit seinem Buch "Die drei ??? und die Welt der Hörspiele Einblicke in eine der erfolgreichsten deutschen Hörspielserien". Bestsellerautorin Elizabeth Gilbert erzählt über ihr literarisches Schaffen sowie ihr aktuelles Buch "City of Girls". Das junge, innovative Künstler*innenprojekt istanbulberlin schlägt einen interkulturellen Bogen zwischen den beiden aufregenden Metropolen – u.a. mit Ulrich Gutmair, Şebnem İşigüzel, Burhan Sönmez, Ayfer Tunç und Yasemin Mori. Katja Brandis beantwortet live Fragen zur erfolgreichen Seawalkers-Reihe. Sabine Wilharm, die Titelbild-Illustratorin der Harry-Potter-Buchreihe, und Ralf König, der weltweit bekannte deutsche Comiczeichner, erzählen im Gespräch mit Andreas Platthaus über das Projekt "Die Unheimlichen: Deutschsprachige Zeichner interpretieren internationale Klassiker der Horrorliteratur". Essayist Eliot Weinberger kommentiert scharfsinnig die aktuelle Situation kurz vor den amerikanischen Wahlen. Ayad Akhtar, der meistgespielte US-amerikanische Dramatiker der Gegenwart, ist mit "Homeland Elegien" zu Gast. „#MeToo – Von der ersten Enthüllung zur globalen Bewegung“ erzählt die einzigartige Geschichte der New York Times-Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor, die den Missbrauchsskandal um Harvey Weinstein enthüllt haben. Amelie Fried spricht mit Jörg van Hooven über ihren aktuellen Roman "Die Spur des Schweigens". Michel Friedman hält auf den Treppen des Reichstags eine filmische Lesung zu seinem Buch "Zeitenwende". Yvonne Adhiambo Owuor, eine der wichtigsten literarischen Stimmen des afrikanischen Kontinents, ist im Gespräch mit Bärbel Schäfer. Ijoma Mangold und Marko Martin führen gemeinsam mit Moderatorin Doris Akrap das Streitgespräch "Wieviel Stammtisch darf es sein?". MARCO POLO-"Macherin" Stefanie Penck beschäftigt sich im Gespräch mit Trendforschern und Reiseexperten mit den großen Reisetrends von morgen.

Weitere Gäste des BOOKFEST digital sind u.a. Don Winslow, Bas Kast, Eva Madelung, Kirsten Boie, Peter Wohlleben, Arved Fuchs, Martin Krist, Joachim Meyerhoff, Clemens Meyer, Franz Müntefering, Ibram X. Kendi, Marc-Uwe Kling, Wladimir Kaminer, Lutz Seiler, Jamie Oliver, Maria Schiffer, Ross Anthony und Daniela Katzenberger.

BOOKFEST city – U.a. mit Linda Zervakis und Max Giermann

5 Tage, 77 Veranstaltungen, 119 Autor*innen, 110 Stunden Programm, 36 Locations, 56 Verlage, 11 Buchhandlungen – Das ist das BOOKFEST city kurz und knapp in Zahlen.

Mit Bov Bjerg und Deniz Ohde kommen gleich zwei für den Deutschen Buchpreis nominierte Autor*innen zum BOOKFEST city. Bov Bjerg liest aus seinem Roman "Serpentinen". Deniz Ohde ist Teil des Debütant*innenabends: An der Seite von Leander Fischer ("Die Forelle"), Ilona Hartmann ("Land in Sicht") und Lorenz Just ("Am Rand der Dächer"), präsentiert Deniz Rohde "Streulicht" im Gespräch mit Michael Hohmann.

Außerdem entwerfen acht Mitglieder des Jugendrates Generationen Stiftung eine Vision, die die Kraft hat, Generationen zu vereinen. Hauke Hückstädt lässt sich mit Kristof Magnusson auf ein abenteuerliches Leseerlebnis ein. Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis begibt sich in "Etsikietsi" auf die Suche nach ihren Wurzeln. Gabriele Krone-Schmalz wirft in ihrem Buch "Respekt geht anders" einen Blick auf ein polarisiertes, zerstrittenes Deutschland. Der preisgekrönte Parodist Max Giermann gibt zu seinem ersten Buch "Ich bin was, was du nicht siehst" persönliche Anekdoten zum Besten. Schauspieler Helmut Zierl stellt im Gespräch mit Thomas Koschwitz sein Buch "Follow the sun" vor. Der zentralafrikanische Schriftsteller Juan Tomás Ávila Laurel und der Regisseur Marc Serena zeigen den Film "Der Schriftsteller aus einem Land ohne Buchläden" ("The Writer From a Country Without Bookstores", 82 Minuten) und stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Und auch in diesem Jahr liegt wieder ein großer Fokus auf Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche: "Rico und Oskar"-Autor Andreas Steinhöfel liest Ausschnitte aus seinem neuen Band und zeigt Illustrationen von Peter Schössow. Ralph Caspers liest fantastische Geschichten und Ulf K. zeichnet live dazu. Margit Auer macht eine bunte Tour durch die Bände ihrer Erfolgsreihe "Die Schule der magischen Tiere". Schauspieler Max von Thun liest aus dem neuesten Abenteuer des Sternenmanns und begleitet sich selbst auf der Gitarre.

Weitere Gäste des BOOKFEST city sind u.a. Florence Brokowski-Shekete, Eric Mayer, Anastasia Zampounidis, Matthias Nawrat, Christoph Peters und Jan Weiler. www.bookfest.de