Direkt zum Inhalt

Noch 34 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

Das Programm des neuen Forums Bildung auf der Frankfurter Buchmesse

Erstmals kooperieren die Frankfurter Buchmesse (20.-24. Oktober 2021) und der Verband Bildungsmedien e. V. in Form eines gemeinsamen Forums in Halle 3.1 C 28 im Rahmen von Frankfurt EDU. Das Forum Bildung, gemeinsam gestaltet von Frankfurter Buchmesse, Verband Bildungsmedien e. V. und LitCam, wird zentraler Treffpunkt für Austausch und Diskussionen zu aktuellen Bildungsthemen. Die Veranstaltungen finden als hybride Formate vor Ort und digital statt.

Laut Dr. Ilas Körner-Wellershaus, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V., steht die Corona-Krise dabei im Vordergrund: Wie Lehrkräfte und Eltern sie erlebt haben, wie sich jetzt das Schulwesen verändern wird und was das langfristig für ein nachhaltiges Bildungskonzept bedeutet. Das betrifft auch die digitalen Lehr- und Lernmittel sowie die Rolle der Bildungsmedienverlage als Gestalter und Vermittler von Inhalten der Bildung.

“Besonders am Herzen liegt mir jedoch ein Podium mit Daniel Botmann, Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland, und Dr. Ludwig Spaenle, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, bei dem wir die Bedeutung von Bildungsmedien im Kampf gegen Antisemitismus diskutieren wollen,” so Dr. Ilas Körner-Wellershaus.

Diese Veranstaltung und weitere Höhepunkte des Programms im Überblick:

Schule in und nach Corona: Lernerfolg für jedes Kind?
Mittwoch, 20. Oktober 2021, 11.45-12.30 Uhr

Die Corona-Pandemie war und ist eine große Herausforderung: für Schulen und Schulträger, für Lehrkräfte und Eltern, für die Kinder und Jugendlichen. Alle Bundesländer ergreifen deshalb gezielte Maßnahmen, um Lehrrückstände aufzuarbeiten und Schule wieder als Lebens- und Lernort für alle Schüler*innen zu etablieren. Wie müssen Kultusverwaltung und Schulen jetzt zusammenarbeiten? Wie sichern wir den Lernerfolg für jedes Kind? Wie verändert Corona auf lange Sicht die Schule?
Sprecher*innen:
Thilo Hartmann, Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Hessen
Dr. Ilas Körner-Wellershaus, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V.
Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Hessischer Kultusminister
Moderation: Karin Plötz, Direktorin der gemeinnützigen Gesellschaft LitCam

Bildungsmedien gegen Antisemitismus
Mittwoch, 20. Oktober 2021, 12.45-13.30 Uhr

Antisemitismus hat viele Ausprägungen. Es bleibt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ihn zu erkennen, seine Ursachen zu beseitigen und ihn zu ahnden. Auch die Bildungsmedien sehen sich immer wieder dem Vorwurf ausgesetzt, antisemitisch zu sein oder den Antisemitismus zu fördern. Stimmt das? Wie kann der Dialog zwischen Verlagen, jüdischen Institutionen und den Jüd*innen zur Qualitätssicherung von Bildungsmedien beitragen? Welche Rolle spielen Lehrpläne, Zulassungsverfahren und die Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte?
Sprecher*innen:
Daniel Botmann, Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland
Dr. Ilas Körner-Wellershaus, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Ludwig Spaenle, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe

LitCam Podium „Reading promotion and the Corona Pandemic”
Friday, 22 October 2021, 11.45-12.30 Uhr, in English

Members of EU Read discuss what happened while the schools were closed in different European countries and what is necessary to motivate children to read after the pandemic.
Speaker:
Prof. Dr. Simone Ehmig, Stiftung Lesen, Germany
Giorgio Tamburlini, Nati per leggere, Italy
Daan Beeke, Stichting Lezen, The Netherlands
Moderation: Karin Plötz, LitCam

Preisverleihung des Hessischen Schülerzeitungswettbewerb 2021
Freitag, 22. Oktober 2021, 14.30-16.15 Uhr

Der Hessische Schülerzeitungswettbewerb bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit ihre Schülerzeitung der Öffentlichkeit vorzustellen. Die bestplatzierten Redaktionen nehmen an der Preisverleihung teil und werden für den Bundeswettbewerb nominiert.
Veranstalter: Die Jugendpresse Hessen in Kooperation mit dem Hessischen Kulturministerium und LitCam.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Forum Bildung auf der Frankfurter Buchmesse 2021 ist im Rahmen des Messebesuchs oder per Live-Streaming kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen: bildungsmedien.de/fb.