Direkt zum Inhalt

Über die größte Contentmesse der Welt gibt es immer Neues zu erfahren. Informieren Sie sich hier über aktuelle Events, Interviews und Gewinnspiele.

2022

  • Woche der Meinungsfreiheit

    News

    Sprache. Macht. Politik. – Literatur in Zeiten des Krieges

    Zur „Woche der Meinungsfreiheit“ (3.–10. Mai 2022) veranstalten die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels die Diskussionsrunde „Sprache. Macht. Politik. Literatur in Zeiten des Krieges“ mit den aus der Ukraine stammenden Autor*innen Marina Weisband und Dmitrij Kapitelman sowie der ukrainischen Verlegerin Kateryna Mishchenko. Das Gespräch ist ab Samstag, 7. Mai 2022 auf www.woche-der-meinungsfreiheit.de, www.buchmesse.de und https://deutschlandfunkkultur.de/literatur-krieg-meinungsfreiheit-ukrai… abrufbar.

  • Stand with Ukraine

    News

    Support for Ukrainian refugees and members of the Ukrainian publishing industry and book trade

    Frankfurter Buchmesse and its partners have initiated several projects to support the Ukrainian publishing industry and book trade.

  • Stand with Ukraine

    News

    “Reconciliation dialogue is impossible while our cities are being bombed”: In conversation with Oksana Hmelyovska and Olena Odynoka

    Am 24. Februar 2022 startete die Russische Föderation einen Angriffskrieg gegen den souveränen Nachbarstaat Ukraine. Über drei Millionen Menschen sind seitdem auf der Flucht, die Zahl der Opfer geht in die Tausende. Inmitten des Krieges kämpfen ukrainische Verleger*innen und Kulturvermittler*innen einen Kampf mit ihren eigenen Waffen. Wir haben Oksana Khmelyovska und Olena Odynoka gebeten, uns einen Einblick in ihre Arbeit unter schwersten Umständen zu gewähren.

  • Margit Walso, Director NORLA - Norwegian Literature Abroad

    News

    Ukrainian Book Institute admitted to ENLIT

    Margit Walsø, Chair of ENLIT (European Network for Literary Translation) is pleased to announce that the members of ENLIT voted unanimously at a meeting on 18 March to admit the Ukrainian Book Institute to its 30-member strong network of literature in translation promotion agencies from 28 countries. 

  • Jürgen Boos und Beltz & Gelberg-Verlag, Gulliver Verlag

    News

    Juergen Boos im Gespräch mit Marianne Rübelmann, Petra Albers und Franziska Schiebe

    Bücher mit Signalwirkung: Das Kinder- und Jugendbuchprogramm Beltz & Gelberg feierte 2021 sein 50. Jubiläum, das dazugehörige Programm Gulliver blickt auf stolze 35 Jahre zurück. Beide Verlage gehören zur traditionsreichen, inhabergeführten Verlagsgruppe Beltz, einem der wichtigsten Bildungs- und Psychologie-Verlage Deutschlands. Wie feiert man ein Jubiläum mitten in der Pandemie? Wie hält man die Balance zwischen Tradition und Innovation? Und welche Pläne hat die 7. Gesellschafter-Generation? Wir haben nachgefragt.  

  • Stand with Ukraine

    News

    Die Literaturstadt Frankfurt in Solidarität mit der Ukraine

    Am Sonntag, 27. März, um 18 Uhr findet im Haus am Dom, Domplatz 3, ein Benefizabend zur Solidarisierung mit der Ukraine statt, an dem zahlreiche Autorinnen und Autoren vertreten sind. Um Anmeldung bis zum 24. März unter anmeldung@hlfm.de wird gebeten.

  • Spanien Sprühende Kreativität

    News

    Einladung zur Pressekonferenz Ehrengast Spanien

    Spanien ist in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (19.-23. Oktober 2022) und präsentiert unter dem Motto „Sprühende Kreativität“ die ganze Bandbreite seiner lebendigen Literatur- und Kulturszene. Die Pressemitteilung zur Pressekonferenz unseres Ehrengastes finden Sie hier: https://www.buchmesse.de/presse/pressemitteilungen/2022-03-17-ein-frueh…

  • Stand with Ukraine

    News

    Statement of the Book Fair Directors

    The Conference of International Book Fair Directors strongly condemns the Russian invasion of Ukraine.

  • News

    Statement der Frankfurter Buchmesse zu Russlands Krieg in der Ukraine

    Die Veranstalter der Frankfurter Buchmesse verurteilen den von Präsident Putin befehligten Angriff Russlands auf die Ukraine aufs Schärfste.

  • News

    „Die Ukraine hat ein Recht auf Frieden!“ Appell des Stiftungsrats des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und seines Stifters

    Angesichts der Kriegserklärung des russischen Präsidenten an die Ukraine am heutigen Morgen veröffentlichen der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und sein Stifter, die Börsenvereinsgruppe, einen Appell.