Direkt zum Inhalt

Noch 311 Tage

Planen Sie Ihren Messebesuch

THE ARTS+/B3 Future of Culture Festival 2019: Die Highlights!

Die CREATE YOUR REVOLUTION-Talks mit Gina Belafonte, die zweite Frankfurt Creative AI Konferenz mit dem digitalen Supermodel Shudu, der Fokus: Film Networking Day mit Filmproduzent Quirin Berg, der BEN Award für Regisseur Steve McQueen („12 Years A Slave“): Das Programm von THE ARTS+/B3 wirft einen Blick in die Zukunft der Kultur.

 

Zur Eröffnung von THE ARTS+ am Mittwoch, 16. Oktober um 10.30 Uhr, diskutieren die Festivalleiter Holger Volland und Prof. Bernd Kracke mit Sereena Abbassi, Worldwide Head of Culture and Inclusion bei M&C Saatchi; Dr. Aleksandra Przegalinska, AI Expertin am Massachusetts Institute of Technology;  Dr. James Beacham, Teilchenphysiker  bei CERN und Adrian Wootton OBE, CEO of Film London and the British Film Commission, über das Potenzial von Kunst und Kultur, eine bessere Zukunft zu kultivieren.

 

Ein Highlight sind die CREATE YOUR REVOLUTION-Talks, die am Mittwoch, 16. Oktober ab 17.30 Uhr im THE ARTS+ Salon, Halle 4.1 R 71, stattfinden. Hier betreten internationale Kulturaktivistinnen und -aktivisten die Bühne, die den Herausforderungen unserer Zeit kreativ und mutig begegnen. Mit dabei: die äthiopische Programmiererin und Entwicklerin Betelhem Dessie; Artivistin Gina Belafonte und Transgender-Aktivistin Tea Uglow sowie die kenianische Umweltaktivistin Phyllis Omido; die Kämpferin gegen Kinderehen, Memory Banda; der Langzeit-Revolutionär und Bruder des Dalai Lama, Tenzin Chogyal Rinpoche; die tibetische Frauen-Aktivistin Rinchen Khando Choegyal und Jennifer Clement, die erste weibliche Präsidentin des Schriftstellerverbandes PEN International.

 

Zur „2. Frankfurt Creative AI Conference: Faking Culture!“ diskutiert THE ARTS+ Gründer Holger Volland am Freitag, 18. Oktober von 10 bis 12 Uhr über die Ethik der künstlichen Intelligenz und der virtuellen Technologie in der Kunst. Mit dabei sind hochkarätige Sprecher wie die Autorinnen Dr. Nathalie Weidenfeld („Digitaler Humanismus“) und Prof. Dr. Katharina Zweig („Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“); Fotograf Cameron-James Wilson, der mit Shudu sein eigenes virtuelles Supermodel kreierte; Kenza Ait Si Abbou Lyadini, Senior Manager Robotics & AI bei der Deutschen Telekom; Prof. Dr. Roberto Zicari, Gründer des Big Data Lab in Frankfurt und Dr. Louis Moreno, Dozent für Visual Cultures.

 

What’s real?“ – diese Frage stellt sich das Programm der B3 Biennale des bewegten Bildes im THE ARTS+ Areal in Halle 4.1. Bewegtbild- und Medienschaffende präsentieren fünf Tage lang über 100 Projekte und künstlerische Arbeiten in den Bereichen Videokunst, Film, Immersion, Games sowie XR und KI. Highlights sind die Weltpremieren „Expose her“ (Lena Chen & Molly Barber); „Five Meditation on death“ (Nico Weber ) sowie  „Vonderland“ von Regisseur Cyril Tusch. Die New Yorker Künstlervereinigung “3-Legged Dog” feiert mit einer begehbaren, interaktiven Performance-Plattform Europa-Premiere. 80 Besucher können hier gleichzeitig in diverse digitale Kunstwerke eintauchen. Der B3 VR_PARK präsentiert 25 bahnbrechende VR-Experiences aus zehn Ländern.

 

Am Freitag, 18. Oktober um 10.30 Uhr, ist Schriftstellerin Maja Lunde („Die Geschichte des Wassers“) zu Gast bei einer Veranstaltung des Arts Council Norway auf der THE ARTS+ Stage. Zum Thema "Superstar Economy?"

Kunst und Kulturwirtschaft im digitalen Zeitalter“ diskutiert der Direktor der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos, mit norwegischen und internationalen Experten, Schriftstellern und Wissenschaftlern über die Folgen und die Politik der Digitalisierung im Kunstsektor.

 

Der rote Teppich wird am Freitag, 18. Oktober, für den Networking Tag „A Book is a Film is a Game“ ausgerollt. Ab 9.30 Uhr steht im THE ARTS+ Salon alles im Zeichen des Films sowie der aktuellen Trends im Bereich Bewegtbild. Branchengrößen wie Quirin Berg, Produzent der ersten deutschen Netflix Original-Serie „DARK“, Schauspielerin und Regisseurin Grace Glowicki und Regisseur Hans Petter Moland stehen in Panels, Case Studies und Diskussionen Rede und Antwort.

Am Samstagabend, dem 19.10.2019, werden von 20.00 bis 21.30 Uhr die Frankfurter Buchmesse Film Awards im Frankfurt Pavillon verliehen, gemeinsam mit den BEN Awards der B3-Biennale des bewegten Bildes. Den B3-Hauptpreis bekommt in diesem Jahr Regisseur Steve McQueen („12 Years A Slave“) in der Kategorie Most Influential Moving Image Artist.

Im B3 Filmprogramm in den Arthouse Kinos Frankfurt stehen 25 Spiel- und Kurzfilme sowie ausgesuchte TV-Serien auf dem Programm, darunter fünf Deutschlandpremieren (https://www.b3biennale.de/2019-Kino.html). Es werden Regisseure und Schauspielerinnen wie Margaret Qualley („ADAM“), Anders Emblem („Hurry slowly“) sowie Frédéric Choffat und Julie Gilbert („My Little One“) und Grace Glowicki („Tito“) erwartet.

Die Aussteller-Highlights in diesem Jahr sind eine Choreographie von selbstfahrenden Autos der niederländischen Kreativagentur Dropstuff, der Spreadshop-Stand mit digitaler Live-Produktion von revolutionärer Merch-Ware, immersive Modeerlebnisse am Stand der deutschen Telekom, und THE ARTS+ präsentiert die Avantgarde der europäischen Museumslandschaft mit dem Munch Museum, dem van Gogh Museum, den Historischen Museen Hamburg und dem Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM).

 

Das Projekt THE ARTS+ wird im Rahmen von ALDUS - European Book Fairs' Network mit Unterstützung des Creative Europe Programms der Europäischen Union organisiert.

 

Tickets für THE ARTS+/B3 sind ab 75 Euro (Fachbesucher) erhältlich unter

https://www.buchmesse.de/highlights/theartsplus/ticket-kaufen

Das Eintrittsticket zur Frankfurter Buchmesse berechtigt auch zum Besuch von THE ARTS+ in Halle 4.1. 

 

Weitere Informationen mit allen Details zum Programm:

www.theartsplus.com / www.b3biennale.de

 

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

 

Kontakt für die Medien:

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse

Katja Böhne, Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@buchmesse.de

Kathrin Grün, Leitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de

Tina Pfeifer, PR-Managerin, Tel.: +49 (0) 69 2102-271, pfeifer@buchmesse.de

> weitere Pressemitteilungen > https://www.buchmesse.de/presse/pressemitteilungen

> zu den Pressefotos > https://www.buchmesse.de/pressefotos/